SE2 | Familienaufstellung in Therapie, Beratung und Supervision

Bernd Brass

Menschen eigene innere Bilder ihrer Beziehungen im Raum zu zeigen und damit zu arbeiten, war schon immer Teil der systemisch-, familientherapeutischen Arbeit. Unumstritten ist die hohe Effizienz dieser Methode in Beratung, Therapie und Supervision. An den vier Seminartagen wird in die Vorgehensweise bei der Aufstellungsarbeit eingeführt, mit dem Ziel die Methode in verschiedenen Arbeitsfeldern anwenden zu können. 

Theoretische Grundlagen:

  • Denkansatz und Haltungshintergrund der systemisch-phänomenologischen Aufstellungsarbeit

Seminarinhalt:

  • Ordnungen und Prozesse in Systemen
  • Aufstellungen als therapeutisches und lösungsfokussiertes Ritual in Beratung, Therapie und Supervision
  • Informationssammlung, Exploration, Auftragsklärung in der Aufstellungsarbeit
  • Prozessarbeit in Aufstellungen
  • Rituale, rituelle Sprache in Aufstellungen
  • Arbeit mit Figuren, Bodenankern und anderen Elementen


TeilnehmerInnen

Das Seminar richtet sich an Menschen mit psychosozialer, pädagogischer oder heilkundlicher Grundausbildung. Weiter Voraaussetzung ist eine mind. 2 jährige Berufserfahrung in diesen Bereichen und die Bereitschaft sich auf ein selbsterfahrungsorientierten Lernprozess einzulassen.

Kosten

500,- EUR

Ort

Zentrum für Familientherapie und Beratung, Neuss

Termin

15.05., / 26.06., /25.09., / 20.11.,

jeweils von 9 - 17 Uhr


Aktuelles:
NEWS NEWS NEWS